Der Bernhard-Reiseblog

Für Reisen mit einem sicheren Gefühl

Startseite      Unser Reiseblog

Work and Travel – Alle Infos auf einen Blick!

Work and Travel – Alle Infos auf einen Blick!

Das erfahren Sie in unserem Reiseblog:

• Wie Work and Travel funktioniert ✔️

• Was Sie für Work and Travel benötigen ✔️

• Ob Work and Travel das richtige für Sie ist ✔️

• Wie viel Sie beim Work and Travel verdienen ✔️

• In welchen Ländern die Möglichkeit eines Work and Travel Aufenthalts besteht ✔️

 

Fertig mit der Schule? Endlich das Studium abgeschlossen? Einfach mal Zeit für ein Gap Year? Dann ist Work and Travel womöglich genau das Richtige für Sie. Work and Travel ermöglicht es Ihnen für bis zu ein Jahr ins Ausland zu verreisen. Die Reisekosten decken Sie dabei über Gelegenheitsjobs ab. Der Vorteil: Sie sind nicht gezwungen nur einen Ort für Ihre Reise zu wählen, wie das beispielsweise bei einem Au-pair Aufenthalt, Freiwilligendienst oder der Freiwilligenarbeit im Ausland der Fall ist, sondern Sie können sich frei durch das ganze Land bewegen.

Der Auslandsaufenthalt muss allerdings gut geplant sein, denn Work and Travel erfordert nicht nur organisatorisches Geschick, sondern neben anderem auch genügend finanzielle Mittel und ein sogenanntes Working-Holiday-Visum. Wie Work and Travel funktioniert, was Sie alles vor dem Start benötigen, wie viel Sie während der Reise verdienen und welche Staaten als Zielländer infrage kommen, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie funktioniert Work and Travel?
     
  2. Was brauche ich alles für Work and Travel?
     
  3. Ist Work and Travel das Richtige für mich?
     
  4. Wie viel verdient man beim Work and Travel?
     
  5. Wo gibt es überall Work and Travel Möglichkeiten?
     
  6. Fazit

Wie funktioniert Work and Travel?

Beim Work and Travel vereisen Sie in einer Zeitspanne von einem Monat bis zu einem Jahr als "Backpacker" ins Ausland (abhängig vom Reiseziel sind auch Verlängerung von bis zu drei Monaten möglich) und bestreiten Ihr Einkommen während der Reise durch Gelegenheitsjobs. Mit welcher Art von Tätigkeit Sie sich die Reise letztendlich finanzieren, hängt von Ihrer Initiative, Kreativität sowie der gegenwärtigen Lage am Arbeitsmarkt ab. Die folgenden Stellen gehören zu den Klassikern der Work and Travel Jobs:

  • Aushilfsjobs
  • Administrative Tätigkeiten
  • Mitarbeit in Hotels und Gastronomie
  • „Farmstays“ (Mitarbeit in der Agrar- und Forstwirtschaft)
  • Jobs in der Tourismusbranche
  • Arbeit als Sprachlehrer
  • Mitarbeit im Call-Center

Organisieren können Sie Ihre Reise über zwei Wege: entweder Sie planen Ihren Work and Travel Aufenthalt selbst oder Sie beauftragen eine Vermittlungsagentur. Kümmern Sie sich selbst um die Planung, kommen Sie meist günstiger weg. Gleichzeitig sind Sie jedoch mit einem hohen organisatorischen Aufwand konfrontiert. So müssen Sie sich eigenständig um Visum, Aufenthalt und Jobs kümmern sowie die Route festlegen.

Eine Vermittlungsagentur nimmt Ihnen hingegen einen Großteil der Arbeit ab. So bieten diese einen Katalog an diversen Leistungen an und übernehmen zum Beispiel die Beantragung des Visums, die Buchungen für Flüge und Hotels, organisieren Aufenthaltsorte und bieten sogar Seminare mit Zertifizierung der Teilnahme an. Dies macht die Organisation Ihrer Reise sehr komfortabel, schlägt sich aber auch entsprechend auf Ihr Portemonnaie nieder.

Zudem sind die Plätze für Work and Travel Teilnehmer aus Deutschland jährlich begrenzt und die organisatorischen Notwendigkeiten zeitaufwendig. Planen Sie sich also unabhängig davon, ob Sie die Planung selbst angehen wollen oder eine Agentur beauftragen, drei bis fünf Monate für die Organisation der Reise ein.

Was brauche ich alles für Work and Travel?

Die Mindestvoraussetzungen für eine Work and Travel Reise ist das sogenannte „Work-Holiday-Visum“, welches an die deutsche Staatsangehörigkeit gekoppelt ist.

Das „Work-Holiday-Visum“ erhalten Sie auf Antrag bei der deutschen Auslandsvertretung des jeweiligen Reiselandes. Um an ein solches zu gelangen, müssen Sie zunächst folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter zwischen 18 und 30 Jahren (in Kanada bis 35 Jahre)
  • Reisepass (gültig bis zu sechs Monaten nach der Reise)
  • Rücklagen von 2000 bis 4000 Euro je nach Zielland
  • Nachweis über die Sprachkenntnisse des Ziellandes
  • Unter Umständen: Polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitszeugnisse und Impfnachweise sowie eine medizinische Untersuchung   

Darüber hinaus sollten Sie genügend Ersparnisse zurücklegen, um für Visum, Unterkunft, Verpflegung und Freizeit aufzukommen. Ebenso lohnt sich der Abschluss einer Work & Travel Auslandsversicherung, denn die deutschen Krankenversicherungen übernehmen nicht alle im Ausland auftretenden Kosten und Leistungen. So können unterschiedliche, teils erhebliche Zuzahlungen auf Sie zukommen. Die Work & Travel Auslandsversicherung greift im angegebenen Versicherungszeitraum eben dann, wenn die gewöhnliche Krankenversicherung unwirksam ist und das auf der ganzen Welt, ganz egal wo Sie Ihr Abenteuer hinführt. 

Die Work & Travel Auslandsversicherung umfasst folgende Leistungen:

*Not­fall­ver­si­che­rung: Hil­fe und Ser­vice-An­ge­bo­te wäh­rend der Rei­se - bei Schä­den und un­vor­her­ge­se­he­nen Er­eig­nis­sen am Ur­laubs­ort und Zu­hau­se.

Unsere Work & Travel Auslandsversicherung

  • für Aufenthalte bis zu 5 Jahre
  • mit oder ohne Selbstbeteiligung wählbar
  • kostengünstig und bis 34 Jahre
  • Kostenerstattung bei vorzeitiger Abreise
  • ambulante und stationäre Behandlungen

Ab 1,15 € pro Tag

► jetzt berechnen

Ist Work and Travel das Richtige für mich?

Bevor Sie aufbrechen, sollte Ihnen bewusst sein, dass der Fokus einer Work and Travel Reise nicht auf dem Verdienst liegt. Ziel ist viel mehr das Reiseerlebnis sowie der Erwerb von Lebenskompetenzen. So nehmen Sie während des Aufenthalts im Ausland interkulturelle Kompetenzen mit, verbessern Ihre Sprachfähigkeiten und lernen das Arbeiten im Ausland kennen.

Zudem erfordert die Work and Travel Organisation ein hohes Maß an Eigeninitiative und Disziplin, denn Sie müssen nicht nur die Reise planen, das Visum beantragen und ausreichend Geld beiseitelegen, sondern auch noch an Arbeitsgelegenheiten kommen. Des Weiteren ist Flexibilität gefragt, so wechseln Sie oft den Job, die Branche oder sogar den Arbeitsort.

Immer noch unsicher? Über Social-Media-Kanäle, Blogs und Foren können Sie sich über Erfahrungen anderer Work and Travel Teilnehmer aus verschiedenen Staaten informieren. Hier können Sie sich ein detailliertes Bild darüber machen, ob Work and Travel bzw. das jeweilige Zielland etwas für Sie sein könnte.

Wie viel verdient man beim Work and Travel?

Das Gehalt bei Work and Travel Jobs fällt sehr unterschiedlich aus. Bei Farmingjobs werden oftmals nur Unterkunft und Verpflegung übernommen, sodass Sie nur durch Ersparnisse über die Runden kommen müssen. Alternativ werden Sie nach Stückzahl oder Kilopreis ausgezahlt. In der Gastronomie oder dem Hotelgeschäft, können Sie hingegen mit einem vergleichsweise guten Gehalt rechnen, Sie müssen sich aber auch selbst um Verpflegung und einen Ort zum Leben kümmern.

Wichtig: Besonders in den Sommermonaten kann sich die Arbeitssuche schwer gestalten, denn Sie konkurrieren nicht bloß mit andern Work and Travel Teilnehmern, sondern auch noch lokalen Arbeitskräften, die während der Sommermonate ebenfalls auf der Suche nach Aushilfsjobs sind. Dementsprechend sollten Sie sich schon in Deutschland Arbeitsplätze sichern, die sie dann im Ausland antreten können.

Wo gibt es überall Work and Travel Möglichkeiten?

Work and Travel Programme können Sie in denjenigen Staaten wahrnehmen, welche durch die Teilnahme am Work Holiday Programm ein bilaterales Abkommen mit Deutschland abgeschlossen haben.

Dazu zählen folgende Länder:

  • Australien, Neuseeland und Kanada
  • Japan und Südkorea
  • Hongkong, Taiwan und Singapur
  • Argentinien, Chile und Uruguay
  • Südafrika und Israel
  • USA (Nur über autorisierte Agenturen)

Fazit

Beim Work and Travel reisen Sie für bis zu einem Jahr ins Ausland und verdienen sich durch Gelegenheitsjobs einen Obolus, um Ihre Reise zu finanzieren.  

Um an einem Work and Travel Programm teilzunehmen, benötigen Sie ein Work and Holiday Visum, welches Sie wiederum erhalten, wenn Sie nicht älter als 30 bzw. 35 Jahre alt sind und über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen. Eine Work and Travel Auslandsversicherung schütz Sie des Weiteren vor unerwarteten Kosten.

Work and Travel erfordert vor allem Eigeninitiative, Flexibilität, Disziplin und Lernbereitschaft, der Verdienst ist hier meist zweitrangig. Dabei kann dieser unterschiedlich ausfallen und sich über ein klassisches Gehalt bis hin zur Übernahme von Unterkunft und Verpflegung erstrecken.

Zielländer für Work and Travel sind alle Staaten, die ein Work Holiday Programm mit Deutschland vereinbart haben.

             |              Home             |              Impressum             |              FAQ             |              Karriere


Kundenzufriedenheit